header

Herzlich Willkommen bei der

Pfarreiengemeinschaft

"Zum guten Hirten" Aschaffenburg

 

 

Unsere Pfarreiengemeinschaft erhält ab 01.09.2022 einen Kaplan

Hier die Meldung des POW:

Kaplan Benjamin Schimmer wechselt nach Aschaffenburg

Ochsenfurt/Aschaffenburg (POW) Benjamin Schimmer, Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft  „Ochsenfurt – Sankt Andreas mit Sankt Burkard, Sankt Thekla, Kleinochsenfurt-Maria Schnee“, wechselt zum 1. September 2022 als Kaplan in die Pfarreiengemeinschaft „Zum Guten Hirten in Aschaffenburg“ im Pastoralen Raum Aschaffenburg.

Schimmer (35) wurde in Würzburg geboren und stammt aus Dettelbach-Neusetz. Nach dem Schulabschluss an der Rudolf-von-Scherenberg-Schule in Dettelbach im Jahr 2003 absolvierte er eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner und arbeitete bis 2014 in diesem Beruf. 2014 trat er in das Priesterseminar Würzburg ein und absolvierte in Bamberg das Vorbereitungsjahr. Von 2015 bis 2019 studierte Schimmer am überdiözesanen Seminar Sankt Lambert in Lantershofen/Grafschaft. Das Pastoralpraktikum absolvierte er ab Herbst 2019 in der Pfarreiengemeinschaft „Sieben Sterne im Hammelburger Land, Hammelburg“. Seit Ostern 2020 ist er in der Pfarreiengemeinschaft „Ochsenfurt – Sankt Andreas mit Sankt Burkard, Sankt Thekla, Kleinochsenfurt – Maria Schnee“ eingesetzt. Bischof Dr. Franz Jung weihte Schimmer am 22. Mai 2021 im Würzburger Kiliansdom zum Priester.

(2022/0562; E-Mail voraus)

 

 

 

Wir beten für den Frieden in der Ukraine...

...und besonders Frieden_für_die_Ukraine.jpgfür die Kinder und ihre Betreuer im Kinderheim Sonetschko und die Menschen, um die sich unser Organist Robert Eidenschink und seine Helfer im Verein Sonetschko Kinderheimhilfe Ukraine e.V. seit vielen Jahren unermüdlich sorgen. Hier kommen Sie zum Gebet: Gebet für den Frieden in der Ukraine von Madeleine Spendier

Wie die aktuelle Situation vor Ort im Kinderheim ist, fasst Robert Eidenschink in einem Tagebuch zusammen, zu lesen unter www.sonetschko.de

 
 
 
 

 

60 jähriges Priesterjubiläum Pfarrer Walter Holzheimer1

60-jähriges Priesterjubiläum von                                               Monsignore Walter Holzheimer

Dankbarkeit und Nächstenliebe: diese Begriffe zogen sich als Leitfaden durch die beiden Gottesdienstfeiern zum 60-jährigen Weihejubiläum von Monsignore Pfarrer Walter Holzheimer „Ich werde weiterhin tun, was ich kann, wenn es der Herr zulässt“, sagte der 86-Jährige am 13. März beim Gottesdienst in der St. Pius-Kirche. Am Freitag zuvor hatte der gebürtige Rhöner, der seit 2005 als Ruhestandspfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Zum guten Hirten mithilft, bereits in der Herz-Jesu-Kirche sein seltenes Weihejubiläum gefeiert. Verwandte, Gemeinde und befreundete Seelsorger begleiteten ihn an beiden Tagen. Klicken Sie auf 60-jähriges Priesterjubiläum von Monsignore Walter Holzheimer

 


Pfarrer Robert Sauer wird in St

Pfarrer Robert Sauer wurde in unserer PG begrüßt

"Ich freue mich sehr, dass ich bei Ihnen sein darf!“ Mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Robert Sauer die Besucher in seinem ersten Sonntagsgottesdienst in der Pfarreiengemeinschaft Zum guten Hirten. Der 59-jährige Ordinariatsrat trat am 1. März die Nachfolge von Pfarrer Florian Judmann an, der aus gesundheitlichen Gründen als Pfarrvikar in den Kahlgrund wechselte. Er wurde eine Woche vorher mit Dank und den besten Wünschen von der Gemeinde verabschiedet. Mehr dazu: Einführung Pfarrer Robert Sauer in unserer PG


solibrot logo

Solibsolibrot adam fairkaufenrot-Aktion: ein großes Zeichen von Frauensolidarität

Ab Aschermittwoch, 2. März, bis zum Karsamstag, 16. April gibt es in Filialen der Aschaffenburger Bäckerei Burger sowie bei „ADAM Fair kaufen“ in der Breslauer Straße 28/Ecke Danziger Straße das


so genannte „Solibrot“ zu kaufen. Was steckt dahinter? Klicken Sie hier: Solibrot-Aktion: ein großes Zeichen von Frauensolidarität

 

Pfr Sauer

Unser neuer Pfarrer seit 1. März 2022:


Wir begrüßen herzlich Ordinariatsrat Pfarrer Robert Sauer.            Er wird Pfarradministrator für unsere PG „Zum Guten Hirten in Aschaffenburg“

Diakon i. R. Gerhard Sauer gestorben

 
Aschaffenburg (POW): Im Alter von 88 Jahren ist am Samstag, 29. Januar, Diakon i. R. Gerhard Sauer in seiner Heimatstadt Aschaffenburg gestorben.

Bischof Dr. Paul-Werner Scheele weihte ihn am 23. Oktober 1983 im Würzburger Kiliansdom zum Diakon. Danach wirkte Sauer bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand im Jahr 2004 in der Aschaffenburger Pfarrei Herz Jesu. Zuvor war er bereits viele Jahre als Lektor und Kommunionhelfer in der Gemeinde tätig. Zunächst war er nebenamtlich als Diakon beschäftigt und ging bis 1988 zusätzlich seinem Beruf als Werkzeugmacher nach. Bis Ende 1999 wirkte Sauer als hauptberuflicher Diakon, bis 2004 dann wieder als nebenamtlicher Diakon. Seine Hauptaufgaben bestanden aus Hausbesuchen, Beerdigungen und Trauergesprächen.

Mehrere Jahre organisierte er den Angehörigen-Treff im Matthias-Claudius-Haus in Aschaffenburg und hielt dort und im Elisabethenheim wöchentlich Wortgottesdienste. Seit 2008 war Sauer Ortsseelsorger des Malteser Hilfsdiensts in Aschaffenburg. Seine Ehefrau, mit der er fünf Kinder hat, starb im Sommer 2018. Er war 13-facher Großvater und neunfacher Urgroßvater sowie Mitglied der eucharistisch-marianischen Männersodalität Aschaffenburg.

Das Requiem für den Verstorbenen wird am Samstag, 5. Februar, um 11 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche in Aschaffenburg gefeiert. Aufgrund der Coronavorgaben wird um Anmeldung bis Mittwoch, 2. Februar, per E-Mail an franz.gentil@bistum-wuerzburg.de gebeten. Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, 11. Februar, um 14 Uhr auf dem Altstadtfriedhof statt.

 

Verabschiedung von Paul Klinner und Sabine Lasar

Über JahrzePaul_Klinner2.jpghnte hinwSabine_Lasar6.jpgeg haben sie sich für das Wohl und Heil der Pfarrgemeinde St. Pius verdient gemacht. Jetzt wurden Küster Paul Klinner sowie Sabine Lasar, die für den Blumenschmuck und die Ministranten zuständig war, beim Gottesdienst offiziell verabschiedet.

Klicken Sie auf den Link, um mehr zu erfahren: Verabschiedung von Paul Klinner und Sabine Lasar

 

 

Segen_2022_weiss.jpg

Die Sternsinger sind da!

Die Sternsinger-Aktion 2022 kann leider aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie üblich von Haustür zu Haustür stattfinden. Unsere Minis haben deshalb Segenspäckchen gepackt und diese in die Briefkästen in unserer Pfarreiengemeinschaft geworfen. Darin enthalten sind die bereits gesegneten Aufkleber "20 * C + M + B + 22", die Sie an Ihren Türen anbringen können, sowie Informationen zur Aktion und ein Überweisungsträger für Ihre Spende. Diese können Sie auch in bar im Pfarrbüro in der Saarstraße 4 abgeben oder mit einem entsprechenden Vermerk in den Briefkasten dort einwerfen. Jede noch so kleine Unterstützung hilft, Armut und Not zu lindern. Falls Sie noch kein Segenspäckchen erhalten haben, können Sie dieses auch im Pfarrbüro abholen. Auch in unseren Kirchen liegt der Sternsinger-Segen aus.

Das Motto der Sternsinger-Aktion 2022 lautet "Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit".

Die Sternsinger wünschen Ihnen auf allen Ihren Wegen den Segen zum neuen Jahr 2022.

Christus mansionem benedicat. Christus segne dieses Haus.

Herzlichen Dank sagen Ihnen die Sternsinger aus St. Pius und Herz Jesu.

 

 

 

Unser aktuelles Seniorenteamseniorenteam2021

Das neue Seniorenteam mit (vorne von links) Anette Heeg und Hildegard Zänglein, dahinter stehend von links Dr. Maria Maier-Speer, Renate Ketterl, Leiterin Heike Roth und Margarete Hansen. Es fehlen Brigitte Pankerl sowie Gerhard Dalberg.

 

 

 

 

 

spenden hygieneartikel 2021Sammlung von Hygiene-Artikeln: Danke!

Erneut hatte das Seelsorgeteam um Pfarrer Judmann zu einer Sammelaktion von Hygieneartikeln für das Sozialkaufhaus der Diakonie und das Kaufhaus Grenzenlos aufgerufen. Lesen Sie weiter unter Sammlung Hygieneartikel: Danke für Ihre Spendenbereitschaft!

 

 

 

 

sta2310frauenbund3

Neue Frauenbund-Gruppe:

Für mehr Frauenrechte in der Kirche

Auch Frauen aus unserer Pfarreiengemeinschaft sind im Vorstand des neu gegründeten Zweigvereins. Mehr dazu unter Neue Frauenbund-Gruppe: Für mehr Frauenrechte in der Kirche

 

 

 

 

 

smart

Auf der Suche nach dem Glück

Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung im Glück! Am Sonntag, 3. Oktober, fuhren elf aktive Gemeindemitglieder aus, um das Glück zu finden...

Lesen Sie weiter unter "Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung im Glück"

 

 

 

 

 

Erntedank2021 PiusErntedank in St. Pius und Herz Jesu

Wie schön die beiden Altäre ausgesehen haben, können Sie sich anschauen unter Erntedankaltäre in unseren Kirchen

 

 

 

 

 

 

Märchen und Mariendogma1

Kräutermärchen für Junggebliebene

Es war einmal - Kräutermärchen für große und kleine Märchenfreunde...

... so lautete die Einladung von Eva Meder-Thünemann und ihren Helfern der Citypastorale. Daraufhin trafen sich 25 Gäste am 14. August, dem Vortag von Maria Himmelfahrt, im Pfarrhof von Herz-Jesu.

Weitere Bilder und Infos unter Kräutermärchen für Junggebliebene

 

 

 

 

smart

Kräuterbüschelaktion zu Maria Himmelfahrt

Auch in diesem Jahr haben Frauen aus unserer

Pfarreiengemeinschaft die Kräuterbüschelaktion zu Maria Himmelfahrt organisiert. Sowohl in Herz-Jesu als auch in St. Pius haben sie Kräuter und Blumen gesammelt, gebunden und als "Werzberre" nach den Gottesdiensten gegen eine Spende an die Kirchenbesucher abgegeben.

Weitere Bilder und Infos unter Kräuterbüschel an Maria Himmelfahrt

 

 

lan2701 buechereien1

 

 

Ökumene geht

In der Pfaffengasse in Aschaffenburg kann man jetzt Bronzetafeln zu christlichen Zentralbegriffen bestaunen. Anlässlich des 500. Gedenktages der Reformation haben Schülerinnen und Schüler der Meisterklasse 2016/2017 der Aschaffenburger Steinmetzschule diese Zentralbegriffe, die von katholischen und evangelischen Pfarrern ausgesucht wurden, mit viel Kreativität bildlich umgesetzt und Texte dazu verfasst. Dazu ist auch eine Broschüre erschienen. Diese finden Sie hier:

 

 

 Kinderkirche siebenWege1Kinderkirche siebenWege2Eindrücke von der Kinderkirche

Mit den "Sieben Wegen zum Königreich" hat sich das Team der Kinderkirche beim letzten Treffen beschäftigt, passend zur Jahreslosung 2021, die da lautet: Jesus Christus spricht "Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!" (Lukas 6,36)

 

 

FronleichnamPius1Fronleichnam HerzJesu2021Fronleichnamsschmuck in unseren Kirchen

Mit viel Liebe und Mühe haben Frauen aus unserer PG die Blumenbilder vor den Altären gestaltet. Ein herzliches Dankeschön dafür! Details finden Sie unter Aktuelles/Nachrichten.

 

Gottesdienste: Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske

Liebe Gottesdienstbesucher,
bitte tragen Sie eine FFP2-Maske in den Gottesdiensten.
Eine Anmeldung für die Gottesdienste ist nicht mehr nötig. Einige Ausnahmen gibt es aber: Seniorengottesdienst, Kinderkirche, Orgelgebet und Bibelabend. Bitte für diese Veranstaltungen unter Telefon 0 60 21/22 33 2 zu den Öffnungszeiten unseres Pfarrbüros anmelden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Es grüßt Sie herzlich
Ihr Pfarrer Florian Judmann  

 

Die im Einblick genannte Datenschutzerklärung finden Sie hier:

Nachrichten

Eindrücke vom Palmsonntag

Hier einige Eindrücke vom Palmsonntag in St. Pius. Beginn war am Kindergarten mit der Palmenweihe, dann gab es eine kleine Prozession in die Kirche, anschließend den festlichen Gottesdienst ...

Ostereindrücke

Hier einige Eindrücke von den Gottesdienstfeiern am Karfreitag und von der Osternacht ...

Unterwegs auf dem Kreuzweg zur Obernauer Kapelle

Endlich wieder unterwegs auf dem Kreuzweg zur Obernauer Kapelle Maria Frieden! Am Karfreitag trafen sich fast 30 Kinder, Frauen und Männer, die gemeinsam mit den beiden Initiatorinnen Gisela Kirchen und Margit Erhard den Kreuzweg beteten. Der jüngste Teilnehmer war fünf, der älteste 91 Jahre alt ...

­