header

Herzlich Willkommen bei der

Pfarreiengemeinschaft

"Zum guten Hirten" Aschaffenburg

 

Jesus sei über dir; er verteidige dich.

Jesus sei in dir; er stärke dich.

Jesus sei um dich; er bewahre dich.

Jesus sei vor dir; er führe dich.

Jesus sei hinter dir; er schütze dich.

Jesus sei über dir; er segne dich.

(aus: BENZIGER; HERDER; FRIEDRICH PUSTET; ST. PETER; VERITAS, Die Feier der Krankensakramente L(1995), S. 19)

Liebe Schwestern und Brüder,

bitte unterstützen in diesem Jahr auch das Hilfswerk MISEREOR. Überweisen Sie die Spende direkt an Misereor:

Das geht auf www.misereor.de/fasten-spende

oder per Überweisung auf’s Spendenkonto MISEREOR

Pax-Bank Aachen IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10  BIC: GENODED1PAX


 Liebe Schwestern und Brüder,

obwohl der Palmsonntagsgottesdienst ausfällt: Bitte helfen Sie den Menschen im Heiligen Land!

Trotz oder gerade wegen des Coronavirus und seinen Folgen: Wir dürfen die Menschen im Heiligen Land nicht vergessen. Noch mehr als sonst sind sie seit einigen Wochen in ihrem Alltag eingeschränkt. Noch mehr als sonst macht sich Hoffnungslosigkeit breit. Ausgerechnet jetzt entfällt auch noch die Palmsonntagskollekte, durch die wir den Großteil unserer Projekte und eigenen Einrichtungen finanzieren. Bitte spenden Sie trotzdem! Diesmal per Überweisung statt in den Klingelbeutel.

Unsere Kontoverbindung lautet:

Deutscher Verein vom Heiligen Lande Pax-Bank IBAN: DE13 3706 0193 2020 2020 10 Stichwort: Spende zu Palmsonntag


Kar- und Ostertage in der PG Zum guten Hirten

Senden Sie uns, wenn Sie möchten, ihre Fotos

Wenn Sie möchten, können Sie Pfr. Judmann ein Foto von sich und ihrer Familie senden; gerne auch mit einer Fürbitte oder einem Ostergruß, den Sie in die Kamera halten. Pfr. Judmann wird die Fotos alle ausdrucken und in die Feier der Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen mit hineinnehmen. So sind wir alle auch über die Distanz hinweg im Gebet miteinander verbunden. Mailen Sie ihre Fotos einfach an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Palmsonntag

Pfr. Judmann wird den Gottesdienst nicht öffentlich und nicht in der Kirche feiern. Es werden in der Kirche keine Palmbuschen gesegnet, da nicht sichergestellt werden kann, ob es hierdurch nicht zu Menschenansammlungen käme. Bitte bringen Sie daher Ihre Palmbuschen nicht in die Kirche. Stattdessen wird Pfr. Judmann bei seinem Gottesdienst um 09.30 Uhr die Palmbuschen für alle über die Distanz hinweg segnen, die sich geistlich verbunden fühlen. Ebenso wird er dies nochmals am Abend beim Entzünden des Hoffnungslichtes und dem Beten des gemeinsamen Vaterunser tun. Sie dürfen aber auch im Rahmen einer kleinen Hausandacht ihre Palmbuschen selbst segnen. Das hierfür von der Diözese versandte Segensgebet lautet:

Allmächtiger Gott, am heutigen Tag huldigen wir Christus in seinem Sieg und tragen ihm zu Ehren grüne Zweige in den Händen. Mehre unseren Glauben und unsere Hoffnung, erhöre gnädig unsere Bitten und lass uns in Christus die Frucht guter Werke bringen. Darum bitten wir durch ihn, Christus, unsern Herrn. Amen

Die Diözese Würzburg hat eine kleine Familienandacht für den Palmsonntag erstellt, wie Sie zuhause den Gottesdienst mit Kindern feiern können. Diese finden Sie hier:
https://zum-guten-hirten-aschaffenburg.de/angebote-und-gemeindeleben#zuhause-feiern
Weitere gute Ideen finden Sie unter: www.familien.bistum-wuerzburg.de

Gründonnerstag

Am Gründonnerstag wird Pfr. Judmann die Messe vom letzten Abendmahl nicht öffentlich und nicht in der Kirche in Verbundenheit mit allen Gläubigen um 19.00 Uhr feiern – nach dem Entzünden des Hoffnungslichtes und dem gemeinsamen Vaterunser. Vom Abend des Gründonnerstag bis zur Feier der Osternacht werden die Glocken nach alter Tradition schweigen. Dies betrifft an diesen Tagen auch das Läuten der großen Glocke um 21.00 Uhr. Das Allerheiligste wird in diesem Jahr, entsprechend bischöflichem Dekret, nicht in einen zweiten Tabernakel übertragen, sondern verbleibt zur Anbetung im Haupttabernakel.

Hinweise, wie Sie einen Hausgottesdienst für sich oder im Kreis ihrer Lieben gestalten können, um im gemeinschaftlichen Gebet verbunden zu sein, finden Sie unter liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona

Karfreitag

Die Liturgie vom Leiden und Sterben Christi feiert Pfr. Judmann am Karfreitag um 15.00 Uhr nicht öffentlich und nicht in der Kirche. In diesem Jahr wird bei den sogenannten „Großen Fürbitten“ auf Bitten unseres Bischofs während des Gottesdienstes folgende Fürbitte von Pfr. Judmann in das Rufen zum Vater im Himmel eingefügt:

Lasst uns auch beten für alle Menschen, die in diesen Wochen schwer erkrankt sind; für alle, die in Angst leben und füreinander Sorge tragen; für alle, die sich in Medizin und in Pflege um kranke Menschen kümmern; für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen, und für alle, die Entscheidungen treffen müssen und im Einsatz sind für die Gesellschaft, aber auch für die vielen, die der Tod aus dem Leben gerissen hat.

(Beuget die Knie. – Stille – Erhebet euch.)

Allmächtiger, ewiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke; viele Generationen haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du alle Menschen in deinen guten Händen hältst. Die Verstorbenen aber nimm auf in dein Reich, wo sie bei dir geborgen sind. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Anregungen, wie Sie zuhause, den Gottesdienst in einer eigenen Andacht mitfeiern können, finden sie unter liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona

Osternacht

Die Feier der Auferstehung Christi in der Osternacht beginnt Pfr. Judmann um 20.00 h nicht öffentlich und nicht in der Kirche. In diesem Jahr kann kein Osterwasser gesegnet werden. Allerdings werden unsere beiden Osterkerzen am Licht der Hoffnung entzündet werden, von dem aus das Osterlicht übergehen soll auf unsere Gemeinden, unsere Stadt und unser Land – ja, auf die ganze Welt und alle Herzen. Christus, der den Tod besiegt hat, strahlt mit seinem Licht in die Finsternis unserer Tage, und alle Dunkelheit der Welt hat nicht die Macht, dieses Licht je zum Erlöschen zu bringen. Daher werden an diesem Abend auch wieder unsere Glocken erklingen, um den Sieg des Auferstandenen zu künden. Wie Sie die Feier der Auferstehung Christi im Gebet verbunden zuhause mitgestalten können, können Sie auf der Homepage unseres Bistums finden: liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona

Ostersonntag

Den Gottesdienst zum Hochfest der Auferstehung Christi beginnt Pfr. Judmann um 10.00 Uhr nicht öffentlich und nicht in der Kirche. Das Osterlicht wird nicht in unseren Kirchen brennen, da nicht sichergestellt werden kann, dass sich keine Menschenansammlungen bilden, wenn Gläubige das Licht in den Kirchen holen. Stattdessen wird Pfr. Judmann das Osterlicht solange bewahren, bis wir wieder zusammen Gottesdienste feiern können, um es dann an die Gläubigen weiter zu reichen. Sie sind aber alle eingeladen zuhause ein Körbchen mit Osterspeisen zu richten, welche Pfr. Judmann im Gottesdienst am Ostersonntag über die Distanz segnen wird. Um 12.00 Uhr werden unsere Kirchenglocken mit feierlichem Läuten vom Sieg des auferstandenen Herrn über den Tod künden. Wie Sie im Kreis Ihrer Lieben in einem Gottesdienst zuhause das Osterfest begehen können, finden Sie unter: liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona

Ostermontag

Am Ostermontag feiert Pfr. Judmann in Verbundenheit mit allen den Gottesdienst um 10.00 Uhr nicht öffentlich und nicht in der Kirche. Sie alle sind eingeladen, in einer häuslichen Andacht diesen Gottesdienst zu begleiten. Wie Sie dies tun können finden Sie unter: liturgie.bistum-wuerzburg.de/corona

 

Ihnen allen gnadenreiche und gesegnete Kar- und Ostertage!

 

Wir bieten über den Tag verteilt verschiedene Gebetsformen an, um miteinander in Verbindung zu bleiben. Näheres dazu finden Sie unter Nachrichten. Ebenfalls finden Sie dort die Angebote der Seelsorge in Corona-Zeiten.

Nachstehend finden Sie täglich einen neuen Impuls. Die Impulse der letzten Tage können Sie hier nachlesen:

https://zum-guten-hirten-aschaffenburg.de/angebote-und-gemeindeleben#tägliche-impuls-zum-nachlesen 

Gotteslob Lieder zum Mitsingen bzw. Anhören und andere Stücke hat unser Organist Robert Eidenschink eingespielt.

Das Lied "Euer Herz erschrecke nicht" (Text und Musik; Heiko Bräuning, Chorsatz: Eike Formella) wurde soeben (28.03.2020) hinzugefügt:

Diese finden Sie hier:

https://soundcloud.com/user-986436769/sets/gotteslob-lieder-und-andere-stucke

 

Nachrichten

Wichtige Information der Kindergärten für Eltern

Liebe Eltern, die Zahl der Erkrankungen am Coronavirus ist in den letzten Tagen in Bayern deutlich angestiegen. Deshalb dürfen Kinder vorerst bis einschließlich 19. April 2020 keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Damit entfallen derzeit die regulären Betreuungsangebote. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder, deren ...

Online-Ostermarkt der SONETSCHKO-Kinderheimhilfe e.v.

Liebe Freunde, Vereinsmitglieder, Sponsoren und Bekannte! Der neue, 75. Newsletter unseres Vereins SONETSCHKO Kinderheimhilfe e.V. ist fertig! Klicken Sie einfachheitshalber wieder auf den Link http://sonetschko.de/downloads/newsletter-75.pdf der direkt zum Newsletter auf unserer homepage führt. Dies dient auch der Entlastung Ihres eMail-Postfach. Besonders hinweisen möchte ich Sie auf unseren ...

Fotoaktion: Senden Sie uns ein Foto von sich und Ihren Lieben

Mit Foto symbolisch an Gottesdiensten der Kar- und Osterzeit teilnehmen Um über die Kar- und Osterfeiertage wenigstens symbolisch von Angesicht zu Angesicht mit seiner Gemeinde Gottesdienst zu feiern, möchte Pfarrer Florian Judmann eine Fotoaktion durchführen. Die Pfarreiengemeinschaft Zum guten Hirten bittet alle, die mitmachen möchten, per E-Mail um ein Foto von sich oder der ganzen Familie. ...

­